Malkurs 2016/17

Für dieses Jahr findet der Malkurs jeden Sonntag von 12 bis 14 h im Festsaal statt.

Bei Interesse einfach an einem Sonntag vorbeikommen.

Podiums- und Publikumsdiskussion "Freiheit und soziale Sicherheit" - Bedingungsloses Grundeinkommen am 6.6.16

Podiums- und
Publikumsdiskussion

„Freiheit und
soziale Sicherheit“

Bedingungsloses Grundeinkommen


Am Podium:

  • Ronald Blaschke: Konferenz „UBI and Degrowth“
    (19.-
    20. Mai 2016)
  • Klaus Sambor: 5. UBIE Treffen „Strategie in Europa“ (21.- 22. Mai 2016)
  • Stefan Keller: Abstimmungsergebnis in der Schweiz (5. Juni 2016)
  • Margit Appel: Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt – BIEN Austria /
    „sozialwort 10+“


Wann:           Montag, 6. Juni 2016, 17 – 20.30 Uhr

Wo:               Anton Baumgartner-Str. 127, 1230 Wien (U6 Alterlaa)
                     Festsaal im 1. Stock, barrierefrei

Eintritt:         Spenden für die Organisation sind gerne willkommen

Schenk-Fest und Kleidertausch-Party am 21.5.16

Gegenstände und Kleidung nicht wegwerfen - SCHENKEN!
Und somit den Dingen wieder Sinn geben


Bitte nur funktionierende Geräte und guterhaltene Bekleidung bringen.
Übrig gebliebene Gegenstände gehen an einen Kost-nix-Laden.


Wann:                     Samstag, den 21. Mai 2016 von 15 - 18 h

Wo:                         Anton Baumgartner-Str. 127, 1230 Wien (U6 Alterlaa)
                              Festsaal im 1. Stock, barrierefrei

Was:                       leicht tragbare Gegenstände, saubere Bekleidung
                              (Möbel können Sie per Foto und Beschreibung anbieten)


Eintritt:                   Spenden für die Organisation sind gerne willkommen


Ich ersuche außerdem um Weitersagen, da ich gerade an meinem Computer scheitere und keine Einladungen per Email aussenden kann... 
Vielen Dank ;-)

Info-Abend der Bank für Gemeinwohl am 12.5.16



StiegenhausCafé am 15.4.16

Wir laden alle Nachbarn der Stiege 2 herzlichst zum ersten StiegenhausCafé dieses Jahres auf der Stg. 2 im Erdgeschoß bei den Postkästen ein.
Von 16.30 - 18 h gibt´s Kaffee und Kuchen.
... und über eine Spende freuen wir uns auch ;-)

Sollte ein Nachbar Freude am Mithelfen haben, schreibt bitte an 
doris.brandel (at) chello.at

Yoga - gemeinsam üben

Yoga

Wir laden alle Yoga-Praktizierenden ein, 
mit uns gemeinsam Yoga
in unseren Gemeinschaftsräumen
zu üben.

Spontane und unregelmäßige Treffen
(auch in den Ferien)



Kontakt:
Doris Brandel, 06991/94 32 471,
doris.brandel@chello.at
1230 Wien, Anton Baumgartner-Str. 127-129

Schenkökonomie-Tagung am 27.2.16

Herzliche Einladung zur 2. Schenkökonomie-Tagung: Von der Philosophie zur Umsetzung


Wann?          Samstag, 27. Februar, 15:00 - 19:00

Wo?               Anton Baumgartner-Straße 127
Freitreppe zum Festsaal im 1 Stk. (barrierefrei mit Aufzug)
                        1230 Wien, U6 Alterlaa


Nach dem erfolgreichen ersten Schenkökonomie Treffen im Wohnraum Künstlergasse ( www.kuenstlergasse.at ) laden wir euch herzlichst zur 2. Schenkökonomie-Tagung ein.


15:00:
Welcome!

15:15:
3 Minuten Statements: Jeder von euch ist eingeladen, ein drei minütiges Statement zur Schenkökonomie abzugeben! (z.B.: eure Hoffnungen, Visionen, Zweifel, Follow-Up der letzten Tagung,...)

15:45:
-IE: TheorIE, PhilosophIE, IdeologIE:
Impulsvortrag Reinhard Urban zum Thema "Unterschiedliche Formen und Missverständnisse der Schenkökonomie"
Anschließend Diskussion.

16:45:
Pause

17:15:
Praktische Umsetzung:
Vorschlag eines Modells zur Umsetzung (Vision -> Grenzen -> Ziel -> Strategie -> Organisationsform)
3 Arbeitsgruppen
Präsentation der Ergebnisse

19:00:
Gemeinsames Essen: Bring-und-teile-Buffet
Bitte Essen und Getränke selbstständig mitnehmen!


Kontakt:       MMag. Patrick Siebert
patrick (at) patricksiebert.at




Malkurs

Am Mittwoch, 30.9.15, 18 h, ist ein kostenloser Schnupperabend.
Der Malkurs beginnt ab 7.10.15 um 18 h.

Neue Kurszeit: Mittwoch von 18 - 20 h!















Alternative Freiwilligenmesse

Wir wollten heuer (2015) wiederum eine Alternative Freiwilligenmesse abhalten.


Jedoch ergibt es sich, dass ich eine sehr ähnliche Veranstaltung (s.u.) für 2. und 3. Oktober 2015 am Karlsplatz mitorganisiere, allerdings um einiges größer angelegt, sodass der Verein Miteinand erst wieder 2016 zu einer Alternativen Freiwilligenmesse einlädt.



Alternatiba - Das Straßenfest

Wann?
2. Oktober 2015: abendliche Auftaktveranstaltung
17:00 Uhr Ankommen, 
17:30 Uhr Podiumsdiskussion und Vorstellung der verschiedenen Aktionen zur COP in Wien und Vernetzungstreffen von Alternatiba
Ort: NIG HS II (Erdgeschoß), Universitätsstraße 7, 1090 Wien

und
3. Oktober 2015: Straßenfest von 12:00 bis 22:00 Uhr

Wo?
Karlsplatz Wien
Wir organisieren ein Festival, bei dem Menschen und Organisationen zusammenkommen, die sich für eine soziale und ökologisch faire Zukunft einsetzen. Viele spannende Initiativen werden im Dorf der Alternativen vertreten sein. Es wird Workshops, Vorträge, Infostände, kulturelle Darbietungen und kulinarische Köstlichkeiten geben.



Infoabend zum Bedingungslosen Grundeinkommen - ehrenamtliche Mitarbeit im Verein

Wir können den Infoabend am 14.9.15 leider nicht abhalten, da wir dzt. zu wenig Menschen sind, um die Veranstaltung zu organisieren.

Wenn du dich gerne für künftige Veranstaltungen so wie wir ehrenamtlich betätigen willst, dann komm zu unseren Vereinstreffen (ab September wieder - siehe unter "Willkommen") oder schreib uns:
doris.brandel@chello.at 


Infoabend zum Bedingungslosen Grundeinkommen BGE - 2. Orgatreffen 26.7.15

Am Sonntag, den 26.7.15 um 19 h findet im Gemeinschaftshaus Stiege 3 das 2. Orgatreffen statt: Anton Baumgartner-Straße 129/Stiege 3

BGE-Interessierte sind herzlichst eingeladen zum Mitorganisieren.
Bitte möglichst pünktlich eintreffen, da wir das Haustor öffnen müssen und sicherheitshalber meine Tel.Nr. einstecken: Doris 06991/94 32 471

Bitte beachten: die Orga-Treffen sind nicht gedacht, das BGE vorzustellen.

Nehmt euch auch Zettel und Schreibzeug mit.


Nähere Infos zum Bedingungslosen Grundeinkommen:

Infoabend zum Bedingungslosen Grundeinkommen

Am 14.9.15 halten wir einen Infoabend zum Bedingungslosen Grundeinkommen in mehreren Sprachen ab (wir versuchen wieder wie vor 2 Jahren jedenfalls Dolmetscher für Englisch, Türkisch und Serbisch oder Bosnisch oder Kroatisch zu finden).

Wir suchen für die Organisation des Infoabends auch noch Mitarbeiter, ebenso für den Veranstaltungsabend selbst.
Meldet euch dazu bei mir: doris.brandel@chello.at


15 Jahres-Fest des Globalen Hofes

Wir feiern das 15-jährige Bestehen unserer Wohnhausanlage und alle Hausbewohner sind dazu herzlichst eingeladen ;-)

neues Logo

Wir haben endlich unser neues Logo...
Nanja hat fleissig daran gebastelt und nun ist es so weit!


Grätzl-Vernetzungstreffen

Zur Weiterführung der Vernetzung im Grätzl treffen wir uns am

Dienstag, den 26.5. abends,
Dienstag, den 9.6. abends und
Samstag, den 13.6. nachmittags

genaue Uhrzeit und Raum (Anton Baumgartner-Straße 127 - 129) wird hier auf dieser Seite noch bekannt gegeben.

Sie sind dazu herzlichst eingeladen, auch wenn Sie zu der Veranstaltung am 25.4. nicht dabei waren.
Weitere Infos unter "Neustart der Nachbarschafthilfe"

Anmeldung unter  doris.brandel@chello.at
oder einfach spontan vorbeikommen ;-)


Neustart der Nachbarschaftshilfe

Wir sind eine kleine Gruppe Menschen, die sich für eine intensiver gelebte Nachbarschaft, mehr Zusammenhalt einsetzen, als wir sie heute vorfinden.

Die Mitglieder unseres Vereines "Miteinand" unterstützen diese Idee durch Veranstaltungen wie Schenk-Feste und Kleidertausch-Partys, Handarbeits- und Nährunden, ebenso das geplante Kreativ- & ReparaturCafe oder den Vernetzungs- und Ideen-Stammtisch.

Das Treffen am 25.4. hat den Grundgedanken der Nachbarschaftshilfe, des Austausches, des "Gemeinsam statt einsam - Gemeinsam Ideen entwickeln - Gemeinsam Lösungen finden".
Jedenfalls wollen wir eine Verbesserung der Lebensqualität erreichen.

Da die Lebensführungskosten für sehr viele Menschen mittlerweile exorbitant hoch sind, ist es auch unser Ziel, uns dafür einzusetzen, eine Reduktion in verschiedenen Bereichen zu erzielen, Einsparungen möglich zu machen.


Für die Bewohner der Grätzl Wiesenstadt, Erlaaer Straße, Gregorygasse, Alterlaa, Osramgründe und Steinsee:

Vernetzungstreffen unter dem Motto 

"Zusammenhalt im Grätzl"

für Samstag, den 25. April 2015 von 14 - ca. 18 h,


--------------



Für das Vernetzungstreffen vorgeschlagene Themen könnten sein:
·     Ernährung - woher kommen unsere Lebensmittel - Foodcoop - CSA Community Supported Agriculture - Bio-Kistl gemeinsam günstiger bestellen – Fairteiler - Gemüseparzellen auf den Gemeinschaftsgrünflächen - Kochgruppe - gemeinschaftliches Abendessen - "Kochen im Radl"
·      Gesundheit und Bewegung
·         Garteln – Gemeinschaftsgarten – selbst Gemüse anbauen – Selbsternte
·         Nachbarschaft und Kommunikation – Gewaltfreie Kommunikation
·         Freizeit
·         Geld sparen – Ressourcen schonen – offener Kleiderschrank – Schenkfeste - Schenkökonomie - Tauschkreise
·         Mehr Rad und weniger Auto – mehr zu Fuß – Carsharing - Fahrgemeinschaften
·         Grätzl entdecken – Was hat die Umgebung zu bieten?
·         Gute Lebensführung – Eckhart Tolle
·         Kinder und Jugendliche – wertschätzend einbinden
·         Generationen – Förderliches miteinander
·         Selbst reparieren – ReparaturCafé
·         Sauberkeit im Grätzl - Eurowischn Putzcontest


---------------------------------


Es wäre toll, wenn wir in eine Transition Town-Initiative übergehen könnten:

"Transition Towns" sind eine intensiver gelebte Nachbarschaft, als wir sie heute kennen. Dabei erleben die Menschen Zusammenarbeit und eine Verbundenheit, die dabei entstehen kann, wenn sie miteinander über ihre Zukunft und die ihrer Kinder sprechen, über die Projekte, die sie gemeinsam angehen und erreicht haben und auch über die finanziellen Einsparungen, die dadurch erzielt werden.
Ausgehend von der Beobachtung, dass die nationale und internationale Politik nicht entsprechend auf die Herausforderungen des Klimawandels und des bevorstehenden globalen Ölfördermaximums (PeakOil) reagiert und daher die Kommunen von sich aus mit ersten vorbereitenden Maßnahmen auf eine Zukunft knapper werdender Roh- und Treibstoffe reagieren müssen, initiieren "Transition Towns" Gemeinschaftsprojekte. Hierzu gehören u.a. Maßnahmen zur Verbrauchsreduktion von fossilen Energieträgern sowie zur Stärkung der Regional- und Lokalwirtschaft. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch die Gestaltungsprinzipien der Permakultur, die es insbesondere landwirtschaftlichen, aber auch gesellschaftlichen Systemen ermöglichen sollen, ähnlich effizient und resilient zu funktionieren wie natürliche Ökosysteme.
Quelle: Wikipedia


Diese Filme berichten über "Transition Towns" / Gemeinden und Städte im Wandel
= Eindrücke von gelebter Nachbarschaft hin zu lebenswerter Umwelt:
 In Transition 2.0

------------
Hilfreiches Netzwerk    
www.fragnebenan.com

Plattform für eine zukunftsfähige Lebensweise
http://transitionaustria.ning.com/

Transition Forum Österreich 15. – 17. Mai | Graz

http://transition.at/



Vernetzungs- und Ideen-Stammtische - nächster Termin am 22.4.15


Für alle Bewohner des Globalen Hofes, aus der Wiesenstadt und Alterlaaer Umgebung und auch von weiter weg!

Gemeinsam Lösungen finden!






Termine: 
Mi 21.1., Mi 25.2, Do 26.3., Mi 22.4., Mi 20.5. 
jeweils von 17.30 - 19 h


Zum Termin am 25.2. werden kurz vor 19 h auch die Teilnehmer des Treffpunkts Zukunft der Gemeinwohlökonomie/Regionalgruppe Wien dazu kommen ;-)

StiegenhausCafé am 10.4.15


















Zu unserem zweiten StiegenhausCafé sind die NachbarInnen der Stiege 1 herzlichst eingeladen.
Stiege 3 und 4 folgen bald, v.a. wenn es ein bissl wärmer ist, da diese Stiegen offen sind (und in Alterlaa ja immer sehr schön der Wind pfeift ...).

StiegenhausCafé am 27.3.15




Zu unserem ersten StiegenhausCafé sind die NachbarInnen der
Stiege 2 herzlichst eingeladen.

... angelehnt an das "Café auf halber Treppe" (siehe   http://aufhalbertreppe.de/  ) 
;-)





Filmvorführung "Transition 2.0" am 5.11.2014

Leider vergaßen wir Fotos zu machen, dafür haben wir umso länger über Transition und den Weg dorthin gesprochen ;-)

Alternative Freiwilligenmesse am 25.10.2014

Als Ergänzung zur offiziellen 
Freiwilligenmesse ist dieses Jahr 
erstmalig eine Alternative 
Freiwilligenmesse geplant. Viele (kleinere) Vereine und Organisationen, die unbedingt die eine oder andere helfende Hand benötigen, können – v.a. auch aus finanziellen Gründen (Standgebühr) - nicht dort vertreten sein.

Dieser Event wird im Rahmen der gemeinsamen Wandelpartnerschaft zwischen dem Verein SOL (www.nachhaltig.at) und dem Verein Miteinand und mit Unterstützung des Ministeriums für ein lebenswertes Österreich durchgeführt. 
Die Alternative Freiwilligenmesse ist partei-unabhängig.

Neben dem Hauptzweck die Vereinstätigkeiten potentiellen Freiwilligen näher zu bringen, möchten wir auch gerne ein Rahmenprogramm gestalten, bei dem wir uns beispielsweise über ehrenamtliche Arbeit in Vereinen und deren Vereinbarkeit mit Familie und Arbeit auseinandersetzen. Hierbei sollen die vielen Erfahrungen geteilt werden, die viele TeilnehmerInnen mitbringen.

Wir laden gezielt Vereine ein, denen ein sozialökologischer Wandel wichtig ist, weil es Zeit wird, die vielen Kräfte zu bündeln.
Anmeldung für Vereine/Initiativen unter: 
doris.brandel@chello.at

Wir bereiten ein Buffet vor und freuen uns über zahlreiche BesucherInnen!

Alternative Freiwilligenmesse
Samstag, den 25. Oktober 2014, 10 - 17 h
Anton Baumgartner-Straße 127/Festsaal im 1. Stk. (Aufzug vorhanden)

Eintritt frei (Geldspenden für das Buffet sind willkommen)










Gefördert vom Ministerium für ein lebenswertes Österreich


 
 

25 Aussteller präsentierten sich am 25.10. interessierten Freiwilligen. Davon konnten leider neun Vereine mangels personeller Kapazitäten nicht anwesend sein; mit Plakaten und Flyern warben sie um gewillte Ehrenamtliche. Was zeigt, dass gerade im Umwelt- und sozialen Bereich dringend Helfer benötigt werden.

Mit den zahlreichen Besuchern wurden intensive Gespräche über die Tätigkeit der Initiativen in Richtung eines sozial-ökologischen Wandels geführt. Gut besucht waren die beiden Workshops über ehrenamtliche Arbeit bzw. deren Vereinbarkeit mit Familie und Beruf.
Das vegetarisch-vegane Buffet wurde auch sehr gerne angenommen.

Es kam von vielen Besuchern und Ausstellern der Wunsch diese Alternative Freiwilligenmesse unbedingt zu wiederholen.

----

Es war uns eine Freude, mit diesen Vereinen auszustellen:

A4EnFo Aqua for Energy and Food, http://a4enfo.at/
Bedingungsloses Grundeinkommen, http://www.grundeinkommen.at/ und
        http://www.pro-grundeinkommen.at/
Childdestiny Kenya, http://childdestiny-kenya.org/
Gemeinwohlökonomie, http://wien.gwoe.net/
Lebensräume für Menschen, http://lebensraeume-fuer-menschen.org/
Radio Orange, http://o94.at/